Ärzte Zeitung online, 22.02.2010
 

Qualität von Betreuung und Erziehung von Vorschul-Kindern wird geprüft

BERLIN (eb). Die erste Studie, die auf breiter Basis die Qualität der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern im vorschulischen Alter untersucht, ist jetzt angelaufen. Ein Schwerpunkt der Studie ist die Berücksichtigung von Kindern mit Migrationshintergrund.

In acht Bundesländern werden vom NUBBEK-Konsortium rund 2000 zwei- und vierjährige Kinder, ihre Familien und ihre Kindertagesstätten, Krippen oder Tagespflegestellen in die Untersuchung einbezogen. Auch werden Kinder mit einbezogen, die ausschließlich zu Hause betreut werden.

Untersucht wird unter anderem,

  • wie sich die Betreuungslandschaft für junge Kinder gestaltet,
  • wie sich die Art und Qualität der Betreuung in den Familien auswirkt und wie zufrieden Familien damit sind,
  • wie die Qualität der verschiedenen Betreuungsformen und Betreuungseinrichtungen beschaffen ist.
  • Ein Schwerpunkt der Studie liegt in der Berücksichtigung von Kindern mit Migrationshintergrund: Ein Drittel der untersuchten Stichprobe wird aus Kindern türkisch- und russischstämmiger Familien bestehen, die die beiden größten Migrationsgruppen in Deutschland bilden.

    NUBBEK wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Jacobs Foundation und der Robert Bosch Stiftung sowie von Landesministerien verschiedener Bundesländer.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Überschrift

    Text

    Die Newsletter der Ärzte Zeitung

    Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

    Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

    FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

    Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

    Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

    Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

    Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

    Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »