Ärzte Zeitung online, 04.03.2010

Schlaflos im Garten: Mitten in der Nacht Baum gefällt

BRAUNSCHWEIG (dpa). Weil er nicht schlafen konnte, hat ein Mann mitten in der Nacht einen Baum gefällt und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Eine Nachbarin wachte von klirrenden Geräuschen auf, sah eine hohe Leiter, dachte an einen Einbruch und schlug Alarm, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten rückten mit sechs Streifenwagen an, konnten aber keine Spur eines Einbruchs entdecken.

Schließlich erschien der Hausherr und berichtete von seiner nächtlichen Baumfällaktion. Als die Polizei auftauchte, hatte der Mann einen solchen Schreck bekommen, dass er sich erst einmal in einer Gartenlaube versteckte.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »