Ärzte Zeitung online, 09.03.2010

Steinmeier seit Jahresbeginn Nichtraucher

BERLIN (dpa). Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat dem Rauchen abgeschworen. "Ich bin zurzeit clean, seit 1. Januar. Das ist doch was", sagte der 54-Jährige in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz".

Er gab zu, dass ihn gelegentlich noch Entzugserscheinungen plagten: "Es zuckt nach jedem Essen immer noch. Im Büro zum Beispiel spüre ich im Augenblick keinen Drang, mir eine Zigarette anzustecken, aber so abends nach einem guten Essen."

Die Glimmstängel zu verbannen, hat Steinmeier nach eigenen Worten "ohne chemische Hilfsmittel, allein durch Willenskraft" geschafft. Vollends überzeugt von einer Zukunft als Nichtraucher ist er aber noch nicht. "Ich hoffe, der Wille ist stark genug", sagte der frühere Außenminister und Vizekanzler zur drohenden Gefahr eines Rückfalls.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zahl der Atemwegsinfekte bundesweit stark erhöht

In der 7. KW wurden 22.813 Influenza-Fälle an das Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet, das sind rund 8000 mehr als in der Woche zuvor. mehr »

Welcher Sport tut den Gefäßen gut?

Sportliche Menschen scheinen anfälliger für atherosklerotische Koronarveränderungen zu sein als faulere. Neue Studiendaten legen nahe, dass dabei die Sportart von Bedeutung ist. mehr »

Bald Bluttest auf Brustkrebs?

18.30 hForscher an der Universität Heidelberg haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sich über einen Bluttest Brustkrebs leichter erkennen lässt. Die Sensitivität wird mit 75 Prozent angegeben. Doch es gibt auch kritische Stimmen. mehr »