Ärzte Zeitung online, 24.03.2010

Umfrage: Jeder Sechste scheut den Zahnarzt

HAMBURG (dpa). Angst vor dem Zahnarzt ist weit verbreitet: Jeder Sechste in Deutschland besucht ihn nur bei akuten Schmerzen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa und der Techniker Krankenkasse (TK).

Besonders ängstlich sind danach junge Menschen. Knapp ein Drittel der 18 bis 25-Jährigen gehe erst zum Arzt, wenn der Zahn bereits wehtut, heißt es in einer Mitteilung der TK. Dabei halten nahezu alle Befragten ein strahlendes Lachen für wichtig.

Vier von fünf Menschen verbinden gesunde, gepflegte Zähne mit Attraktivität und positiver Ausstrahlung. Jeder Fünfte hingegen ist unzufrieden mit dem Zustand und Aussehen der eigenen Zähne. Für die Studie wurden bundesweit 1000 Menschen befragt.

Topics
Schlagworte
Panorama (32930)
Organisationen
TK (2504)
Krankheiten
Schmerzen (4672)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »