Ärzte Zeitung online, 24.03.2010

Umfrage: Jeder Sechste scheut den Zahnarzt

HAMBURG (dpa). Angst vor dem Zahnarzt ist weit verbreitet: Jeder Sechste in Deutschland besucht ihn nur bei akuten Schmerzen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa und der Techniker Krankenkasse (TK).

Besonders ängstlich sind danach junge Menschen. Knapp ein Drittel der 18 bis 25-Jährigen gehe erst zum Arzt, wenn der Zahn bereits wehtut, heißt es in einer Mitteilung der TK. Dabei halten nahezu alle Befragten ein strahlendes Lachen für wichtig.

Vier von fünf Menschen verbinden gesunde, gepflegte Zähne mit Attraktivität und positiver Ausstrahlung. Jeder Fünfte hingegen ist unzufrieden mit dem Zustand und Aussehen der eigenen Zähne. Für die Studie wurden bundesweit 1000 Menschen befragt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)
Organisationen
TK (2310)
Krankheiten
Schmerzen (4390)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »