Ärzte Zeitung online, 24.03.2010

Hausdurchsuchungen wegen Steuersünder-CD im Saarland

SAARBRÜCKEN (dpa). Im Saarland haben Steuerfahnder wegen der gekauften Steuersünder-Daten Hausdurchsuchungen gestartet. Am Montag sei die Wohnung eines ersten Verdächtigen überprüft worden, bestätigte ein Sprecher des Finanzministeriums am Mittwoch einen Bericht der "Saarbrücker Zeitung".

Dabei wurden "nach langem Suchen" Unterlagen sichergestellt, die entsprechende Konten in der Schweiz belegten, sagte er. Der Name des Betroffenen hatte auf einer Steuersünder-CD aus der Schweiz gestanden, die Nordrhein-Westfalen kürzlich gekauft hatte.

Insgesamt seien sechs Namen aus dem Saarland auf der CD gefunden und an die saarländische Steuerverwaltung weitergegeben worden, sagte Fischer. Der Mann, dessen Wohnung durchsucht wurde, hatte keine Selbstanzeige erstattet. In den nächsten Tage könne es zu weiteren Hausdurchsuchungen im Saarland kommen, sagte Fischer.

Topics
Schlagworte
Panorama (33043)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Medizin per Videos patientengerecht erklärt

Bei der Visite oder im Gespräch bemerkten die Mediziner Nicolas und Sebastian Kahl, dass Patienten nur wenig von den Ausführungen des Arztes verstanden haben. So entstand die Idee, Erklärvideos zu produzieren. mehr »