Ärzte Zeitung online, 25.03.2010

Jeder Sechste kann sich Schönheits-OP vorstellen

HAMBURG (dpa). Jeder sechste Deutsche würde sich für seine Schönheit unters Messer legen. Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse KKH-Allianz, die am Mittwoch veröffentlich wurde.

Den meisten OP-Befürwortern machen ihre Pfunde zu schaffen. Fett absaugen steht auf der Wunschliste ganz oben, gefolgt von Nasen- und Augen-Korrekturen. Zwischen Männern und Frauen gibt es allerdings Unterschiede. Nur jeder zehnte Mann wäre bereit, sein Aussehen von einem Chirurgen verändern zu lassen. Bei Frauen trifft das auf jede vierte zu. Bei der Umfrage wurden 1001 Menschen im Januar befragt.

Topics
Schlagworte
Panorama (31193)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »