Ärzte Zeitung online, 12.05.2010

Mann wird in Streifenwagen echt stinkig

CASTROP-RAUXEL/RECKLINGHAUSEN (dpa). Weil ihn zwei Polizisten in Gewahrsam genommen haben, ist ein Betrunkener in Castrop-Rauxel äußerst stinkig geworden.

Die Beamten nahmen den 57-Jährigen am Wochenende nach einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt mit. Doch kaum hatten sie ihn in den Streifenwagen bugsiert, sagte der in typischem Ruhrgebietsdeutsch: "Ich scheiß mich jetzt inne Buchse." Seinen Worten folgte die Tat. Die Beamten hätten die Fahrt so schnell wie möglich hinter sich bringen wollen, teilte die Polizei Recklinghausen am Montag mit.

Topics
Schlagworte
Panorama (33063)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Handhygiene in der Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfektionen bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »

Tipps zur COPD-Diagnostik

Viele COPD-Patienten werden als solche gar nicht erkannt, bei anderen wird die Diagnose vorschnell gefällt. Anlässlich des heutigen Welt-COPD-Tags erinnern wir an die neuen deutschen Leitlinien und grundlegende Änderungen. mehr »

Medikationspläne oft nicht genutzt

Medikationspläne – zumindest frei erstellte – verbessern die Arzneimittel-Therapiesicherheit wohl nicht wie erhofft. Das legt nun eine Studie der Uni Greifswald nahe. mehr »