Ärzte Zeitung online, 18.05.2010

Grill im Schlafzimmer - Ehepaar an Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben

BRANDENBURG/HAVEL (dpa). Ein Holzkohlegrill, den ein Ehepaar in Kloster Lehnin (Brandenburg) zum Heizen benutzte, ist ihnen zum tödlichen Verhängnis geworden. Die 68 Jahre alte Frau und ihr 71-jähriger Ehemann hatten den Grill mit ins Schlafzimmer ihres Bungalows genommen, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Toten waren am Freitag entdeckt worden. Die Polizei wies darauf hin, dass Holzkohlegrills oder offene Feuer- und Glutquellen nur im Freien verwendet werden dürfen. Es besteht erhebliche Erstickungsgefahr. Kohlenmonoxid ist farblos, geruchlos und stark giftig.

Topics
Schlagworte
Panorama (33034)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

E-Rezept ante portas?

Bundesgesundheitsminister Spahn will der Telemedizin mittels E-Rezept auf die Sprünge helfen. Dazu ist Berichten zufolge eine entsprechende Gesetzesänderung geplant. mehr »