Ärzte Zeitung online, 20.05.2010

Medien: Ex-Radprofi Landis gibt erstmals Doping zu

HAMBURG (dpa). Radprofi Floyd Landis (USA) hat Medienberichten zufolge erstmals Doping zugegeben. Der US-Amerikaner sagte am Mittwoch (Ortszeit) dem Internetportal "ESPN.com", dass er über die längste Zeit seiner Karriere leistungsverstärkende Mittel genommen habe - auch bei seinem Tour de France-Sieg 2006, der ihm aufgrund eines positiven Testosteron-Tests danach aberkannt wurde.

"Ich will ein reines Gewissen", sagte Landis. Er bestätigte auch, dass er E- Mails an Radsport- und Anti-Doping-Offizielle geschickt habe. Darin prangert er weitere Radsportler des Dopings an - laut "Wall Street Journal" soll unter ihnen auch Superstar Lance Armstrong sein.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)
Krankheiten
Testosteron-Mangel (344)
Wirkstoffe
Testosteron (318)
Personen
Lance Armstrong (52)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »