Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Hendrik Lehnert übernimmt DGIM-Vorsitz

Neuer Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) ist Professor Hendrik Lehnert aus Lübeck.

Hendrik Lehnert übernimmt DGIM-Vorsitz

Prof. Hendrik Lehnert stellt den DGIM-Kongress unter das Leitthema "Lebensphasen".

© DGIM

WIESBADEN (eb). Der Internist und Endokrinologe Professor Hendrik Lehnert hat jetzt Professor Jürgen Schölmerich aus Regensburg im Amt des Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin abgelöst. Lehnert ist auch Präsident des 117. Internistenkongresses vom 30. April bis zum 3. Mai 2011 in Wiesbaden.

Seit dem Jahr 2007 leitet Lehnert in Lübeck als Direktor die 1. Medizinische Klinik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck. Als Vorsitzender der DGIM ist er auch für das inhaltliche Programm des Internistenkongresses 2011 verantwortlich.

Lehnert wird dabei den Internistenkongress erstmals unter ein Leitthema - die Lebensphasen - stellen und thematisiert damit bewusst den internistischen Patienten jeden Alters, teilt die DGIM mit. Als Hauptthemen besetzt er einerseits die "Stoffwechselmedizin" und hier besonders die Themen Adipositas und Diabetes. Darüber hinaus wird die "Personalisierte Therapie in der Onkologie" eine tragende Position einnehmen und mit ihr neue Biomarker für Blut- und Krebserkrankungen.

Mit "Immunität und Entzündung" knüpft der neue Kongresspräsident an den 116. Internistenkongress an. Unter dem Hauptthema "Klinische Epidemiologie" werden Fragen der Versorgungsforschung, Rationierung von medizinischen Maßnahmen und Komorbiditäten diskutiert. Entscheidend ist für Lehnert dabei vor allem, dass diese Themen sämtliche Fächer der Inneren Medizin im Querschnitt abbilden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »