Ärzte Zeitung online, 15.06.2010

Polizist stoppt stillende Autofahrerin

VELBERT (dpa). Eine Autofahrerin hat ihr Baby am Lenkrad und in voller Fahrt gestillt. Ein Polizist stoppte die 47-Jährige in Velbert (Nordrhein-Westfalen) am Montag.

Von dem Argument der Mutter, sie und ihr 18 Monate alter Säugling hätten doch schließlich ohne Schaden ihr Zuhause schon fast erreicht, ließ sich der Beamte nicht erweichen, wie es im Polizeibericht hieß. Die Frau erwartet nun eine Anzeige "wegen mangelhafter Sicherung ihres Kindes während der Personenbeförderung im Fahrzeug". Zudem war die 47-Jährige nicht angeschnallt.

Topics
Schlagworte
Panorama (32838)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »