Ärzte Zeitung online, 21.06.2010

Neuer Radarsatellit startet - Erde in 3D

OBERPFAFFENHOFEN/MOSKAU (dpa). Vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur startet heute (Montag) Morgen ein neuer deutscher Radarsatellit. "Tandem-X" soll die Erde gemeinsam mit einer Zwillingssonde in bisher unerreichter Genauigkeit dreidimensional vermessen.

Drei Jahre lang werden "Tandem-X" und "Terrasar-X" die Erde umrunden und dabei Daten für das weltweit einzigartige 3D-Modell sammeln, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitteilte.

"Terrasar-X" liefert schon seit 2007 Daten aus dem Orbit. Den Start des Zwillings "Tandem-X" am frühen Montagmorgen (4.14 Uhr) überträgt das DLR live auf seiner Internetseite. Er war zuvor zweimal verschoben worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (31193)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »