Ärzte Zeitung online, 03.08.2010

Staatsanwalt: Möglicherweise keine Anklage im Missbrauchsfall auf Ameland

OSNABRÜCK (dpa). Nach den Missbrauchsfällen auf der niederländischen Ferieninsel Ameland ist nach Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft noch nicht entschieden, ob die beschuldigten Minderjährigen angeklagt werden. Das Ermittlungsverfahren könne für die Jugendlichen auch mit einem Anti-Aggressionstraining enden, sagte Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer

Das Jugendstrafrecht sei vom Erziehungsgedanken geprägt, sagte Retemeyer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Bei einer Sommerfreizeit des Stadtsportbundes Osnabrück sollen Anfang Juli mehrere Kinder von Jugendlichen gequält und sexuell misshandelt worden sein. Die beschuldigten Minderjährigen haben die Taten ganz oder zumindest teilweise gestanden. Nach Abschluss der Ermittlungen sollen die Akten dem Zeitungsbericht zufolge auch dem Jugendamt zur Verfügung gestellt werden, das dann Vorschläge für erzieherische Maßnahmen unterbreiten soll.

Topics
Schlagworte
Panorama (33068)
Recht (12860)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Mit Pflege-Ko-Pilot Gewalt vermeiden

Etwa 1,5 Millionen Menschen werden zu Hause ohne Hilfe von Profis gepflegt. Überforderung, Vernachlässigung und nicht selten auch Gewalt sind die Folgen. Jetzt wird über Hilfe für die Helfer nachgedacht. mehr »

Mehr Handhygiene in Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfekte bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »