Ärzte Zeitung online, 10.08.2010

Katastrophenalarm in Görlitz aufgehoben

GÖRLITZ (dpa). Die Behörden in Görlitz haben am Dienstagmittag den Katastrophenalarm im gesamten Landkreis aufgehoben. Im Süden des Kreises Görlitz war der Alarm bereits am Vorabend beendet worden und galt zuletzt nur noch für die Region Rothenburg, Bad Muskau und Weißwasser nahe der Grenze zu Brandenburg.

Die Bürgertelefone sollen noch bis Mittwoch geschaltet bleiben, teilte der Katastrophenschutzstab mit. Die Hochwasserlage hatte sich in der Nacht zum Dienstag weiter entspannt. Das Wasser aus dem Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau ist bereits weitgehend abgeflossen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30674)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »