Ärzte Zeitung online, 17.08.2010

Feuer in Bukarester Geburtenklinik - 3 Babys tot

BUKAREST (dpa). Bei einem Brand in einer Bukarester Geburtenklinik sind am Montagabend drei Neugeborene ums Leben gekommen. Acht weitere Babys schwebten in Lebensgefahr, sie erlitten schwere Verbrennungen. Das Feuer brach nach einer Explosion in einem Raum aus, in dem die Brutkästen für Frühgeburten stehen.

Die Ursache der Explosion war zunächst unklar. Nach Medienberichten könnte es sich um ein technisches Problem an der Klimaanlage gehandelt haben.

Die staatliche Giulesti-Frauenklinik gehört zu den Krankenhäusern mit dem besten Ruf in der rumänischen Hauptstadt. Viele prominente Frauen haben dort ihre Kinder zur Welt gebracht. Zudem sei die Klinik erst vor kurzem mit neuen Geräten ausgestattet worden, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »