Ärzte Zeitung online, 23.08.2010

Autofahrer als Zahnarzt: Wagen kaputt, Zahn raus

ANKLAM (dpa). Zahnweh kann teuer werden: Diese Erfahrung hat ein Autofahrer in Vorpommern am Montag gemacht.

Wie die Polizei in Anklam mitteilte, war der 49-Jährige am Morgen mit dem Wagen auf einer Bundesstraße bei Anklam unterwegs. Weil ihn wohl mörderische Zahnschmerzen plagten, habe der Mann beim Fahren gleich selbst Zahnarzt gespielt und Hand an den Zahn gelegt.

Damit fehlte dann eine Hand am Steuer. Der Wagen kam von der Straße ab, streifte einen Baum und überschlug sich. Ergebnis: Mann unverletzt, 2000 Euro Schaden am Auto - aber der Zahn war laut Polizei raus.

Topics
Schlagworte
Panorama (32632)
Krankheiten
Schmerzen (4620)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »