Ärzte Zeitung online, 30.08.2010

Bettwanzen breiten sich in Deutschland aus

FRANKFURT/MAIN (dpa). Bettwanzen breiten sich nach Einschätzung von Fachleuten in Deutschland allmählich aus. "Ein Anstieg der Bettwanzen-Population ist weltweit zu verzeichnen", sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbands, Rainer Gsell.

Bettwanzen breiten sich in Deutschland aus

Eine Bettwanze beim Blutsaugen auf menschlicher Haut.

© dpa

In Deutschland habe vor etwa fünf Jahren eine starke, sinuskurvenartige Zunahme begonnen. Zahlen gibt es aber nicht. Denn: "Bettwanzen übertragen keine Krankheiten", sagt Erik Schmolz vom Umweltbundesamt in Berlin.

Allerdings: Die Schädlinge seien nur mit einem Fachmann wieder los zu werden. Und ihre Stiche können zu extrem juckenden und massiv allergischen Hautreaktionen führen.

Tipps des Umweltbundesamtes zum Thema Bettwanzen

Topics
Schlagworte
Panorama (31190)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »