Ärzte Zeitung online, 30.08.2010

Bettwanzen breiten sich in Deutschland aus

FRANKFURT/MAIN (dpa). Bettwanzen breiten sich nach Einschätzung von Fachleuten in Deutschland allmählich aus. "Ein Anstieg der Bettwanzen-Population ist weltweit zu verzeichnen", sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbands, Rainer Gsell.

Bettwanzen breiten sich in Deutschland aus

Eine Bettwanze beim Blutsaugen auf menschlicher Haut.

© dpa

In Deutschland habe vor etwa fünf Jahren eine starke, sinuskurvenartige Zunahme begonnen. Zahlen gibt es aber nicht. Denn: "Bettwanzen übertragen keine Krankheiten", sagt Erik Schmolz vom Umweltbundesamt in Berlin.

Allerdings: Die Schädlinge seien nur mit einem Fachmann wieder los zu werden. Und ihre Stiche können zu extrem juckenden und massiv allergischen Hautreaktionen führen.

Tipps des Umweltbundesamtes zum Thema Bettwanzen

Topics
Schlagworte
Panorama (30934)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »