Ärzte Zeitung online, 02.09.2010

Obama ruft Katastrophenalarm für North Carolina aus

WASHINGTON (dpa). US-Präsident Barack Obama hat wegen Hurrikan "Earl" am Mittwochabend (Ortszeit) Katastrophenalarm für den Bundesstaat North Carolina ausgerufen. Damit kann die nationale Krisenbehörde FEMA die Sicherheitsmaßnahmen koordinieren und den lokalen Behörden Hilfe anbieten. North Carolina liegt an der US-Ostküste, die der Hurrikan bedroht.

"Earl" wurde am Mittwoch wieder auf die Kategorie Vier hochgestuft - das ist die zweithöchste Stufe auf der Hurrikanskala. In der Nacht zu Donnerstag wirbelte "Earl" rund 840 Kilometer südöstlich von Cape Hatteras, das auf der Inselkette Outer Banks vor der Küste North Carolinas liegt. Dort hatten auch schon Evakuierungen begonnen.

Topics
Schlagworte
Panorama (33270)
Personen
Barack Obama (405)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »