Ärzte Zeitung online, 09.09.2010

Umfrage: Ängste der Deutschen nehmen zu

BERLIN (dpa). Die Ängste der Deutschen haben in diesem Jahr deutlich zugenommen. Mehr als zwei Drittel der Bürger befürchten steigende Lebenshaltungskosten und eine Verschlechterung der Wirtschaftslage.

Umfrage: Ängste der Deutschen nehmen zu

Der Angstindex der Deutschen hat einen Höchstand erreicht.

© PictureArt / fotolia.com

Das geht aus der Langzeitstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) "Die Ängste der Deutschen 2010" hervor, die am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde.

Demnach stieg die Angst vor Naturkatastrophen sprunghaft auf einen Höchstwert. Etwas weniger als im vergangenen Jahr fürchteten sich die Befragten vor Arbeitslosigkeit. Insgesamt erreicht der "Angstindex", der alle Werte zusammenfasst, erstmals seit 2005 wieder einen Höchststand.

Die Studie "Die Ängste der Deutschen 2010" auf der Seite der R+V Versicherungen (4 PDF)

Topics
Schlagworte
Panorama (32632)
Organisationen
GfK (187)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »