Ärzte Zeitung online, 15.09.2010
 

Unfall gebaut mit 4,63 Promille

BLANKENBURG (dpa). Mit mehr als 4 Promille sturzbetrunken und ohne Führerschein hat ein Autofahrer in Blankenburg (Sachsen-Anhalt) einen Unfall verursacht. Drei Menschen wurden verletzt, darunter eine schwangere Frau, wie das Polizeirevier Harz am Mittwoch in Halberstadt mitteilte. Die Polizei stellte bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 4,63 Promille fest.

Der 37 Jahre alte Fahrer war am Dienstag mit seinem Wagen auf regennasser Straße in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Er selbst blieb unverletzt. Sein Beifahrer wie auch der Fahrer des anderen Wagens und die Schwangere mussten ärztlich behandelt werden.

Einen Fehler bei der Messung des Atemalkoholwerts schloss der Polizei-Sprecher aus. Schon ab 3,0 Promille kann Alkohol Experten zufolge lebensgefährlich werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (31096)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4478)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »