Ärzte Zeitung online, 29.09.2010

Streit um Penislänge kostet vier Männer das Leben

JOHANNESBURG (dpa). Ein Männer-Streit um die Penislänge hat vier Menschen in Südafrika das Leben gekostet.

Streit um Penislänge kostet vier Männer das Leben

Die Penislänge als Diskussionsthema auf der Toilette - in Südafrika endete das im vierfachen Mord.

© Ruben Pinto / fotolia.com

Ihre beiden Mörder müssen insgesamt 205 Jahre ins Gefängnis. Der Richter Guido Penzhorn vom obersten Gericht im südafrikanischen Durban verurteilte die beiden ehemaligen Polizisten und Brüder am Mittwoch zu jeweils 115 und 90 Jahren Haft.

Sie hatten laut Urteil im September 2008 in einer Kneipe in Durban vier Männer getötet und einen weiteren zu töten versucht. Nach Angaben der Polizei hatte der Streit in einer Kneipen-Toilette damit begonnen, dass ein indischer Gast eine Bemerkung hinsichtlich der Penislänge eines weißen Gastes gemacht habe.

Der Streit eskalierte schließlich zwischen einer Gruppe von Männern weißer Herkunft und einer Gruppe von Männern indischer Herkunft, zu der auch die Täter gehörten.

Während der Anhörung argumentierte der Verteidiger der verurteilten Brüder, dass sie provoziert worden seien und nicht beabsichtigt hätten jemanden zu töten. Außerdem habe bei den Taten Alkohol eine große Rolle gespielt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »