Ärzte Zeitung online, 11.10.2010

Philipp Lahm als erster Gesundheitsmann ausgezeichnet

BAD HOMBURG (ger). Philipp Lahm, Kapitän der Fußballnationalmannschaft bei der WM in Südafrika, ist am Wochenende mit dem Titel Deutscher Gesundheitsmann 2010 ausgezeichnet worden. Er setzte sich unter anderem gegen Promi-Koch Christian Rach und gegen die Handball-Zwillinge Uli und Michael Roth durch.

Philipp Lahm als erster Gesundheitsmann ausgezeichnet

"Gesundheitsmann 2010" ist Fußballnationalspieler Philipp Lahm.

© dpa

Die Aktion Gesundheitsmann 2010 war gemeinsam initiiert von der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit (DGMG) und der Burda-Zeitschrift "Bunte". Insgesamt acht Prominente standen, wie berichtet, zur Wahl zum Gesundheitsmann. Die Auszeichnung erfolgte am Samstag beim Jahreskongress 2010 der Gesellschaft in Bad Homburg vor der Höhe.

Philipp Lahm, der am Vorabend noch im Länderspiel gegen die Türkei brilliert hatte, konnte nicht selbst kommen, da er im Flugzeug auf dem Weg zum nächsten Qualifikationsspiel nach Kasachstan saß. Per Videobotschaft zeigte er sich erfreut über die Auszeichnung . "Ich schlafe ausreichend, ernähre mich ausgewogen, rauche nicht und halte mein Trainingsprogramm inklusive Yogaübungen ein", sagte Lahm. Eher ausschlaggebend für die Wahl zum Gesundheitsmann dürfte Lahms Engagement in seiner eigenen Stiftung sein. "Ich möchte Kindern und Jugendlichen, die es nicht so gut hatten wie ich, neue Lebensperspektiven eröffnen", sagte der Fußballnationalspieler. Außerdem engagiert Lahm sich auch unter anderem in Aktionen gegen die Verbreitung von Aids.

Die Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit will über Aktionen wie die Wahl zum Gesundheitsmann mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Männergesundheit lenken. Auf diese Weise sollen auch Männer vermehrt motiviert werden, zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen.

Beim Kongress in Bad Homburg gab es auch eine Wahl von drei außergewöhnlichen Männerarztpraxen. Auf Platz 1 landete die Urologische Praxisklinik Essen (upk) von Dr. Tobias Jäger, Dr. Ingeborg Coen und Dr. Christian von Ostau. Wir werden über diesen Preis noch ausführlich berichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »