Ärzte Zeitung online, 11.10.2010

Schneewolken in Sicht

OFFENBACH (dpa). Der Winter schickt Vorboten nach Deutschland: In den Hochlagen von Harz, Fichtel- und Erzgebirge könnten am Freitag die ersten Schneeflocken fallen. Dann stellt sich nämlich die Wetterlage um, und von Nordosten ziehen Wolken auf.

Im Norden und Nordosten fällt Regen. In den höchsten Lagen sei Schnee nicht ausgeschlossen - "aber ganz sicher ist das noch nicht", sagte Meteorologin Dorothea Paetzold vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag.

Bis zur Wochenmitte bleibt es bei sonnigem Herbstwetter, allerdings wird es jeden Tag ein bisschen kälter - am Dienstag sind höchstens 12 bis 16 Grad drin, am Mittwoch und Donnerstag nur noch höchstens 14 Grad. Nachts kann es frostig werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30872)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »