Ärzte Zeitung online, 11.10.2010

Schneewolken in Sicht

OFFENBACH (dpa). Der Winter schickt Vorboten nach Deutschland: In den Hochlagen von Harz, Fichtel- und Erzgebirge könnten am Freitag die ersten Schneeflocken fallen. Dann stellt sich nämlich die Wetterlage um, und von Nordosten ziehen Wolken auf.

Im Norden und Nordosten fällt Regen. In den höchsten Lagen sei Schnee nicht ausgeschlossen - "aber ganz sicher ist das noch nicht", sagte Meteorologin Dorothea Paetzold vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag.

Bis zur Wochenmitte bleibt es bei sonnigem Herbstwetter, allerdings wird es jeden Tag ein bisschen kälter - am Dienstag sind höchstens 12 bis 16 Grad drin, am Mittwoch und Donnerstag nur noch höchstens 14 Grad. Nachts kann es frostig werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »