Ärzte Zeitung online, 13.10.2010
 

Bahn verzichtet auf Fahrpreisanhebung im Fernverkehr

FRANKFURT/MAIN (dpa). Erstmals seit Jahren wird die Bahn ihre Fahrpreise im Fernverkehr nicht erhöhen. Im Regionalverkehr sieht das anders aus - dort hebt die Bahn die Ticketpreise an.

Neue Preise gebe es zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 im Nah- und Regionalverkehr für Normal- und Zeitkarten, wie die Deutsche Bahn AG am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Die Preise werden nach den Angaben im Schnitt um 1,9 Prozent steigen.

"Wir werden das erste Mal seit acht Jahren im Fernverkehr in Deutschland für das Jahr 2011 keine Preiserhöhung durchführen. Das heißt, alle Preise bei der Deutschen Bahn im Fernverkehr bleiben bestehen und das - glaube ich - ist eine ganz wichtige und gute Botschaft", sagte Bahn-Vorstandsmitglied Ulrich Homburg. Damit wolle die Deutsche Bahn ihre Position im Wettbewerb etwa mit dem Luftverkehr stärken.

In den vergangenen Jahren waren die Preise im Fernverkehr (alle ICE-, Intercity- und Eurocity-Verbindungen in Deutschland und grenzüberschreitend) regelmäßig angehoben worden, zuletzt im Dezember 2009 um 1,8 Prozent und ein Jahr zuvor um 3,9 Prozent.

Topics
Schlagworte
Panorama (31020)
Organisationen
Deutsche Bahn (75)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »