Ärzte Zeitung online, 15.10.2010

Vierter Dopingfall bei Commonwealth Games

NEU DELHI (dpa). Einen Tag nach der Schlussfeier der Commonwealth Games in Neu Delhi ist der vierte Dopingfall der Veranstaltung bekanntgeworden.

In Folashade Abugan wurde erneut eine Athletin aus Nigeria überführt. Die Leichtathletin wurde positiv auf die Einnahme von Steroiden getestet und muss ihre über 400 Meter und 4 mal 400 Metern gewonnenen Silbermedaillen wieder abgeben.

Zuvor hatten Dopingtests bei ihren Teamkollegen Osayomi Oludamola (100 Meter/Siegerin) und Samuel Okon (Hürden/ohne Medaille) positive Resultate auf Stimulanzmittel erbracht. Der indische Langstreckenläufer Rani Yadav, Sechster über 20 Kilometer, war der Einnahme von Nandrolon überführt worden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »

Musiktherapie tut Krebskranken gut – zumindest kurzfristig

Ein Bericht für das IQWiG bescheinigt der Musiktherapie kurzfristigen Nutzen im Vergleich zur Routineversorgung bei Angst, Depression und Stress. Zur Bewertung von Langfrist-Effekten fehlen aber Daten. mehr »