Ärzte Zeitung online, 03.11.2010

Roboter verpflanzt Bauchspeicheldrüse

PISA (dpa). Ein Roboter hat einer 43-jährigen Frau in mehrstündiger Operation eine neue Bauchspeicheldrüse eingesetzt. Italienische Medien behaupteten am Mittwoch, die Transplantation in Norditalien sei weltweit die erste ihrer Art gewesen.

Roboter verpflanzt Bauchspeicheldrüse

Der italienische Operationsroboter "Da Vinci SHDI" bei seiner Arbeit.

© dpa

Die besonders vorsichtige Technik des "Da Vinci SHDI" genannten Roboters habe es möglich gemacht, die Bauchspeicheldrüse der Patientin mit lediglich drei kleinen Einstichen und einem nur sieben Zentimeter langen Schnitt zu transplantieren, teilte der ausführende Chirurg, Professor Ugo Boggi, von der Medizinschule der Universität Pisa am Mittwoch mit.

Die Bauchspeicheldrüse solle der Frau aus den Abruzzen helfen, die seit knapp zwei Jahrzehnten an Diabetes Typ 1 leide und bereits Nieren transplantiert bekommen habe. Bisher sei die Verpflanzung von Bauchspeicheldrüsen höchst "invasiv" gewesen mit oftmals erheblichen Komplikationen nach der Operation, sagte Boggi.

Das liege auch an der Empfindlichkeit dieses Organs. Die Operation mit der umsichtigen Robotmethode habe am 27. September etwa drei Stunden gedauert. Die Patientin konnte am 30. Oktober das Krankenhaus wieder verlassen. Bei der Nachbehandlung sei alles bei ihr normal gewesen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »