Ärzte Zeitung online, 05.11.2010

Robert-Koch-Preis für US-Mikrobiologe

BERLIN (dpa). Den mit 100 000 Euro dotierten Robert-Koch-Preis für wichtige Entdeckungen im Kampf gegen Infektionskrankheiten erhält in diesem Jahr der US-Mikrobiologe Professor Max Dale Cooper.

Der Preis wird am Freitag kommender Woche in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften verliehen, teilte die Stiftung am Donnerstag in Berlin mit. Mit der undotierten Robert-Koch-Medaille in Gold soll dann auch der griechische Entomologe Professor Fotis Constantine Kafatos ausgezeichnet werden.

Außerdem zeichnet die Stiftung Nachwuchswissenschaftler aus: Die mit jeweils 5000 Euro dotierten Postdoktoranden gehen an den Japaner Koji Tokoyoda, Michael Schindler vom Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie in Hamburg sowie an Tanja Schneider von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Topics
Schlagworte
Panorama (30874)
Infektionen (14401)
Organisationen
Uni Bonn (505)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »