Ärzte Zeitung, 29.11.2010

Fundsache

Rom und das Reinheitsgebot

La Dolce Vita - das reine süße Leben darf nicht so rein bleiben wie es war. Schuld ist der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg, der den Italienern ihr Reinheitsgebot für Schokolade genommen hat. Danach galt Schokolade als "reine Schokolade", wenn sie kein anderes Fett als Kakaobutter enthielt.

Der EU-Kommission schmeckte dies rein gar nicht, deshalb verklagte sie Italien. Denn nach EU-Recht darf Schokolade bis zu fünf Prozent Ersatzfette enthalten, auf die der Hersteller allerdings hinweisen muss. Und nicht Rom, sondern Brüssel kam, las und siegte.

Rein oder nicht rein - rein rechtlich ist Schokolade eben Schokolade, befand auch der EuGH (Az.: C 47/09). "Reine Schokolade" sehe das EU-Recht nicht vor. Zur reinen Information der Verbraucher reiche der vorgeschriebene Hinweis auf Ersatzfette aus. (mwo)

Topics
Schlagworte
Panorama (33039)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

16:41Viele Bürger beklagen, dass Pflegeheime teuer sind, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil zu beschränken. Das entflammt eine neue Debatte über die Pflege-Finanzierung. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »