Ärzte Zeitung online, 10.12.2010

China: Explosion in Arzneimittel-Werk

WUHAN (eb). In Zentralchina ist es am Freitagmorgen in einem Arzneimittel-Werk zu einer Explosion gekommen.

Der Unfall in Stadt Huanggang in der Provinz Hubei habe sich um 10 Uhr Ortszeit ereignet, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. In dem Gebäude sei ein Feuer ausgebrochen.

Die Fabrik gehört den Angaben zufolge einem privaten Hersteller. Der Name des Unternehmens wurde nicht genannt.

Zur Stunde seien über 30 Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Ursache für die Explosion und ob es Verletzte gab war zunächst unklar.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Medizin per Videos patientengerecht erklärt

Bei der Visite oder im Gespräch bemerkten die Mediziner Nicolas und Sebastian Kahl, dass Patienten nur wenig von den Ausführungen des Arztes verstanden haben. So entstand die Idee, Erklärvideos zu produzieren. mehr »