Ärzte Zeitung online, 15.12.2010

Startenor Carreras sammelt für Leukämiekranke

LEIPZIG (dpa). Der spanische Startenor José Carreras kämpft weiter für leukämiekranke Menschen. Zum 16. Mal bittet er am Donnerstag, 16. Dezember um 20.15 Uhr in einer Gala um Spenden für die weitere Erforschung der Krankheit.

Startenor Carreras sammelt für Leukämiekranke

José Carreras: Seine Stiftung fördert sowohl die Leukämie-Forschung als auch die Einrichtung von Transplantationseinheiten, Forschungslaboren, Tageskliniken und Nachsorgestationen.

© dpa

Die zweieinhalbstündige Show aus der Neuen Messe Leipzig, für die der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) verantwortlich zeichnet, wird live im Ersten übertragen. Unterstützt wird Carreras von einem Großaufgebot an Schauspielern und Musikern.

Als Künstler werden unter anderem die Bands Unheilig und Silly sowie die Solokünstler Xavier Naidoo, Nena, Sting und Vicky Leandros erwartet. Die Schauspieler Anja Kruse und Jörg Schüttauf sowie die Fernsehköche Johann Lafer und Alexander Herrmann nehmen als Telefonpaten die Spendenzusagen der Zuschauer entgegen. An der Seite von Carreras führt Axel Bulthaupt durch die Sendung.

Mit insgesamt 86 Millionen Euro an Spendengeldern zählt die Gala nach MDR-Angaben zu den erfolgreichsten Benefiz-Veranstaltungen im deutschen Fernsehen. Mit den Erlösen der Show seien seit 1995 mehr als 800 Projekte realisiert werden. Die Carreras-Leukämie-Stiftung fördert sowohl die Leukämie-Forschung als auch die Einrichtung von Transplantationseinheiten, Forschungslaboren, Tageskliniken und Nachsorgestationen.

Carreras war vor mehr als 20 Jahren selbst an Leukämie erkrankt, sein Leben konnte dank einer Knochenmarktransplantation gerettet werden. Seither engagiert er sich in der von ihm gegründeten Stiftung gegen Leukämie (Blutkrebs).

Informationen zur Gala

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »

Wie Ärzte Hausbesuche richtig delegieren

Das EBM-Kapitel 38 macht den NäPA-Hausbesuch auch für Fachärzte interessant. Was abgerechnet werden darf, hängt nämlich entscheidend von der Qualifikation der Praxismitarbeiterin ab. mehr »