Ärzte Zeitung online, 16.12.2010

Wahrsager auch 2010 wenig treffsicher

ROßDORF (dpa). Das sagenumwobene Atlantis wurde wieder nicht entdeckt, kein großes Schiff rammte wie einst die Titanic einen Eisberg und einen Nobelpreis hat US-Außenministerin Hillary Clinton auch nicht erhalten - Hellseher tappten auch für 2010 mächtig im Dunkeln

Das teilte die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) am Mittwoch im südhessischen Roßdorf mit. Wie üblich blieben jene einen Nachweis ihrer selbst behaupteten Fähigkeiten schuldig", urteilte der Mathematiker Michael Kunkel über die Zunft der Astrologen und Wahrsager. Er wertete rund 110 Prognosetexte aus.

Während sich die Wahrsager blamierten, erwies sich Orakelkrake "Paul" mit Tipps zur Fußball-WM als treffsicher.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »