Ärzte Zeitung online, 27.12.2010

Werden um Weihnachten die meisten Kinder gezeugt?

WIESBADEN (eb). Der September ist der Monat, in dem in Deutschland kalenderbereinigt die meisten Kinder geboren werden, teilt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden mit.

Werden um Weihnachten die meisten Kinder gezeugt?

Immer mehr Babys werden in Deutschland im September geboren.

© Iosif Szasz-Fabian / fotolia.com

Wie Berechnungen des Instituts ergeben haben, sind in Deutschland zwischen 2000 und 2009 neun Prozent aller Lebendgeborenen in einem September auf die Welt gekommen.

Insgesamt werden im Sommerhalbjahr mehr Kinder geboren als während der Wintermonate. Der Trend zu Sommergeburten habe sich aber erst in den letzten vier Jahrzehnten herausgebildet, meldet das BiB. Davor sei die Mehrzahl der Kinder in der kalten Jahreszeit geboren worden. Noch in den 1960er Jahren galten Februar, März und April als die häufigsten Geburtsmonate, und dieses Schema lässt sich sogar bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurückverfolgen.

Ungeachtet dieser Trendverschiebung haben sich in den letzten Jahrzehnten zwei wesentliche Dinge nicht verändert: Wie schon vor 40 Jahren weisen auch heute noch die Monate November und Dezember die geringste Geburtenhäufigkeit auf. Und: Der Monat September war auch damals schon gekennzeichnet von einer relativ hohen Geborenenzahl. Dies stütze die These, dass im Dezember traditionell viele Kinder gezeugt werden, so das BiB.

Topics
Schlagworte
Panorama (30944)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »