Ärzte Zeitung online, 28.12.2010
 

Grünes Licht für leiseres Fliegen am Frankfurter Airport

LANGEN (dpa). Für die lärmgeplagten Bürger rund um den Frankfurter Flughafen soll es ruhiger werden. Vom 13. Januar an werden zwei neue Flugverfahren erprobt, wie die Deutsche Flugsicherung in Langen am Dienstag mitteilte. Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) habe dafür grünes Licht gegeben.

Bei allen Abflügen sollen in der Probephase die Flugzeuge eine Höchstgeschwindigkeit nicht überschreiten und stattdessen die Energie nutzen, um schneller an Höhe zu gewinnen. Zudem sollen in einigen Nächten nur bestimmte Bahnen genutzt werden. Dadurch soll erreicht werden, dass abwechselnd die Bürger in einigen Orten vom Fluglärm weitgehend verschont werden.

Lesen Sie dazu auch:
Wie krank macht Fluglärm wirklich? Es fehlen geeignete Studien
Fluglärmstudie sorgt für ordentlich Krach

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »