Ärzte Zeitung online, 29.12.2010

Doppeltes und dreifaches Mutterglück nimmt statistisch stark zu

WIESBADEN (dpa). Immer mehr Neugeborene kommen gleich mit Geschwistern auf die Welt: 2009 wurden in Deutschland 22 841 Mehrlingskinder geboren. Das waren zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete.

Doppeltes und dreifaches Mutterglück nimmt statistisch stark zu

Zwillingsgeburten werden häufiger - 2009 wurden in Deutschland mehr als 22.000 Zwillinge geboren.

© Galina Barskaya / fotolia.com

Unter den Mehrlingen waren 22 052 Zwillinge, 753 Drillinge und 36 Vierlinge. Der Anteil der Mehrlingskinder an allen Geburten war 2009 mit 34,2 Mehrlingen je 1000 geborenen Kindern höher als 2008 mit 32,7.

Von den im vergangenen Jahr lebend geborenen Mehrlingskindern hatten 77 Prozent miteinander verheiratete Eltern. Das waren deutlich mehr als bei allen Neugeborenen (67 Prozent).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »