Ärzte Zeitung online, 06.01.2011

Defekte Gasheizung: Familie stirbt an CO-Vergiftung

PAVIA (dpa). Eine vierköpfige Familie ist in Norditalien wegen einer defekten Gasheizung ums Leben gekommen.

Ein 35-Jähriger, seine 24 Jahre alte, schwangere Frau und zwei Söhne im Alter von drei und vier Jahren starben offenbar an einer Kohlenmonoxidvergiftung, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Ursache sei aus dem Gerät ausströmendes Abgas. Die Autopsien liefen aber noch.

Die Toten waren am Mittwochabend von besorgten Freunden und Angehörigen gefunden worden, die vergeblich versucht hatten, die aus Ägypten stammende Familie zu erreichen. Die vier Opfer starben wohl schon vor Tagen in ihrer Wohnung in Landriano bei Pavia, berichteten italienische Medien am Donnerstag.

Eine erste Untersuchung der Feuerwehr ergab, dass an der Heizung ein Gasrohr verschoben war. Die Staatsanwaltschaft von Pavia nahm gegen den Besitzer der Wohnung Ermittlungen wegen des Verdachts der mehrfachen fahrlässigen Tötung auf.

Die Familie hatte sich in den vergangenen Wochen mehrfach über Probleme mit der Heizung beschwert, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (32852)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »