Ärzte Zeitung, 08.03.2011
 

Gesundheitsberatung für Hämophilie-Patienten

JENA (eb). Die Universität Jena lädt am 19. März zum 1. Bewegungstag für Hämophilie-Patienten ein. Denn diesen fällt es wegen möglicher Blutungen in den Gelenken oft schwer, körperlich aktiv zu sein.

Die Veranstaltung informiert über eine neue interdisziplinäre Sprechstunde und bietet Kurzvorträge, gemeinsame sportliche Übungen sowie Zeit für individuelle Gespräche mit Ärzten und Therapeuten.

Eine vorherige Anmeldung ist notwendig: Tel.: 0 36 41 / 94 56 50 oder marco.herbsleb@uni-jena.de
Veranstaltungsort und weitere Infos: www.uni-jena.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »