Ärzte Zeitung online, 29.03.2011

Deutschland liefert Tsunami-Warnsystem an Indonesien

JAKARTA (dpa). Die Bundesrepublik hat das weitgehend in Deutschland entwickelte Tsunami-Frühwarnsystem für Indonesien am Dienstag offiziell in Jakarta übergeben.

Damit ziehen sich die deutschen Partner planmäßig zurück und der Betrieb geht in alleinige indonesische Verantwortung über. Das System war nach dem verheerenden Tsunami Weihnachten 2004 entwickelt worden. Damals kamen allein auf der indonesischen Insel Sumatra mehr als 170.000 Menschen ums Leben.

"Mit dem Warnsystem trägt die Bundesrepublik Deutschland dazu bei, dass das Leben der Menschen in den wiederaufgebauten Küstenregionen in Zukunft besser geschützt werden kann", sagte der parlamentarische Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, Thomas Rachel, bei der Übergabe in Jakarta.

Infos zum Frühwarnsystem: www.gitews.de

Topics
Schlagworte
Panorama (32413)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »