Ärzte Zeitung online, 29.03.2011

Deutschland liefert Tsunami-Warnsystem an Indonesien

JAKARTA (dpa). Die Bundesrepublik hat das weitgehend in Deutschland entwickelte Tsunami-Frühwarnsystem für Indonesien am Dienstag offiziell in Jakarta übergeben.

Damit ziehen sich die deutschen Partner planmäßig zurück und der Betrieb geht in alleinige indonesische Verantwortung über. Das System war nach dem verheerenden Tsunami Weihnachten 2004 entwickelt worden. Damals kamen allein auf der indonesischen Insel Sumatra mehr als 170.000 Menschen ums Leben.

"Mit dem Warnsystem trägt die Bundesrepublik Deutschland dazu bei, dass das Leben der Menschen in den wiederaufgebauten Küstenregionen in Zukunft besser geschützt werden kann", sagte der parlamentarische Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, Thomas Rachel, bei der Übergabe in Jakarta.

Infos zum Frühwarnsystem: www.gitews.de

Topics
Schlagworte
Panorama (33122)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »