Ärzte Zeitung online, 14.04.2011

Erneute Panne in tschechischem Atomkraftwerk

PRAG (dpa). Im tschechischen Atomkraftwerk Dukovany sind erneut Probleme aufgetreten.

Der vierte Block musste nach Angaben des Betreibers vom Netz genommen werden, weil es Probleme mit dem Kühlwasserabfluss gab.

"Es wird mehr Wasser durchgelassen, als für die normale organisierte Abfuhr des Kühlwassers notwendig wäre", teilte Kraftwerkssprecher Petr Spilka am Donnerstag mit. Die Reparatur soll einige Tage dauern.

Bereits vor zwei Wochen wurde dieser Reaktor im Süden des Landes für Wartungsarbeiten abgeschaltet. Damals war ein Leck in einem Entlüftungsrohr entdeckt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (32841)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »