Ärzte Zeitung online, 27.04.2011

Mit Gullydeckel Moerser Apotheke aufgebrochen

MOERS (eb). Der Weg war frei, doch dann kam die Polizei: Drei unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch (27. April) versucht, mit einem Gullydeckel in eine Apotheke in der Bendmannstraße in Moers einzubrechen.

Wie die Kreispolizeibehörde Wesel bekannt gab, mussten die Verbrecher ihren Einbruchsversuch aber erfolglos abbrechen.

Da das Glas nach dem Wurf des Gullydeckels mit einem lauten Knall zerbarst, wurde den Angaben zufolge eine Nachbarin auf das Treiben aufmerksam. Sie rief daraufhin die Polizei.

Wie die Polizei weiter ausführte, türmten die Verdächtigen, als die Beamten eintrafen. Eine Fahndung sei erfolglos geblieben, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (31192)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »