Ärzte Zeitung online, 23.06.2011

Erdbeben im Osten der Türkei

ISTANBUL (dpa). Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat am Donnerstag den Osten der Türkei erschüttert. Die Erdstöße hatten ihr Zentrum in der Provinz Elazig, waren aber auch in den Nachbarprovinzen Diyarbakir und Tunceli zu spüren, berichteten türkische Fernsehsender.

Über mögliche Opfer war zunächst nichts bekannt. In der Vergangenheit sind in der Region Menschen unter Trümmern alter Steinhäuser verschüttet worden, deren Lehm-Wände auch mittelstarken Erschütterungen nicht standhielten.

Die Türkei wird immer wieder auch von stärkeren Erdbeben erschüttert, weil sich dort Erdplatten aneinander reiben.

Topics
Schlagworte
Panorama (32855)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »