Ärzte Zeitung online, 14.07.2011

Oberhausen: Schlange dringt in Wohnung ein

OBERHAUSEN (dpa). Eine Schlange hat einen Mann in Oberhausen in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen.

Die ungiftige Kornnatter sei auf bislang ungeklärtem Weg in die Wohnung des 35-Jährigen gelangt, sagte ein Sprecher der Polizei Oberhausen. Panische Hilfeschreie seiner Wellensittiche hatten den Mann alarmiert, der die rot-weiße Schlange vor dem Käfig der Vögel entdeckte.

Feuerwehr und Polizei konnten das Tier einfangen. Die 50 Zentimeter lange Natter wurde auf die Polizeiwache gebracht, später sollte sie einem Reptilien-Experten aus Mülheim übergeben werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30929)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »