Ärzte Zeitung online, 19.07.2011

Ägyptens Regierungschef hat Kreislaufprobleme

KAIRO (dpa). Der ägyptische Ministerpräsident Essam Sharaf ist mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus dem Umfeld der Ärzte erfuhr, ist sein Zustand aber stabil.

Seit seiner Ernennung im März musste Sharaf zum zweiten Mal ins Krankenhaus. Sharaf steht unter dem Druck fortgesetzter Proteste.

Die Demonstranten fordern unter anderem, die Regierungsmitglieder zu ersetzen, die schon unter dem gestürzten Präsidenten Husni Mubarak im Amt waren oder Verbindungen zur damaligen Regierungspartei hatten. Sharaf stellte erst am Montag 14 neue Minister vor.

Topics
Schlagworte
Panorama (28119)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Homeoffice belastet die Psyche

Viele Arbeitnehmer würden lieber von Zuhause aus arbeiten als jeden Tag zur Arbeit pendeln zu müssen. Doch nun zeigt eine WIdO-Umfrage: Die Heimarbeit schlägt aufs Gemüt. mehr »

Millionen Befunde offen im Internet

Hochauflösende radiologische Bilder, verknüpft mit Informationen zu Patienten, sind jahrelang ungeschützt im Internet gespeichert gewesen. Betroffen sind auch 13.000 Datensätze aus Deutschland. mehr »

Was nötig ist für mehr Patientensicherheit

Jede Minute sterben fünf Menschen durch fehlerhafte Behandlung, so die WHO. Patientenschützer setzen auf Fehlermeldesysteme. Und was schlagen Ärzte vor? mehr »