Ärzte Zeitung online, 12.08.2011

Neu entdeckter Planet ist schwärzer als Kohle

LONDON (dpa). US-Astronomen haben den bislang dunkelsten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt.

Die ferne Welt mit der Katalognummer TrES-2b ist schwärzer als Kohle, berichten Dr. David Kipping vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics und Dr. David Spiegel von der Princeton University (Mon Not R Astron Soc 2011; online 10. August).

Der jupitergroße Exoplanet reflektiert nur etwa ein Prozent des einfallenden Lichts. Zum Vergleich: Der Jupiter, größter Planet in unserem System, reflektiert mehr als 30 Prozent.

Was den rund 750 Lichtjahre entfernten Exoplaneten so außerordentlich schwarz macht, sei bislang rätselhaft, schreiben die Forscher.

Topics
Schlagworte
Panorama (31175)
Organisationen
Spiegel (1081)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »