Ärzte Zeitung online, 12.08.2011

Ban Ki Moon und Bono sprechen über Hungerhilfe

NEW YORK (dpa). Während sich am Horn von Afrika die Hungersnot weiter zuspitzt, hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon mit dem Musiker Bono über die Mobilisierung weiterer Hilfe gesprochen.

Nach UN-Angaben vom Donnerstag bedankte sich der UN-Chef in einem Telefongespräch beim Sänger der Band U2 für dessen Einsatz im Kampf gegen die Dürre und rief gleichzeitig zu weiteren Hilfsmaßnahmen auf.

Im Telefonat wurde die Notwendigkeit besprochen, den politischen Dialog in Somalia zu verbessern, um so den Zugang für Entwicklungshelfer zu erleichtern. Islamistische Milizen verhindern in einigen Regionen die Hilfe von außen.

In Somalia sind über 3,7 Millionen Menschen von der Dürre betroffen. Bono setzt sich mit der Kampagne ONE gegen extreme Hungersnöte und für die Bekämpfung von Seuchen in den ärmsten Ländern der Welt ein.

Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bereits Zehntausende von Menschen, darunter viele Kinder unter fünf Jahren, durch die Hungersnot in den betroffenen Gebieten gestorben sind.

Topics
Schlagworte
Panorama (33139)
Personen
Ban Ki Moon (81)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »