Ärzte Zeitung online, 12.08.2011

Zwei Kinderleichen in ausgebranntem Auto entdeckt

BÖRNICKE (dpa). Zwei tote Kinder sind in Brandenburg in einem ausgebrannten Auto gefunden worden.

Polizeibeamte hatten am frühen Freitagmorgen in einem Waldstück nahe der Ortschaft Börnicke das Fahrzeug mit den beiden Leichen entdeckt, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam sagte. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Berliner Morgenpost".

Ein Zeuge hatte die Polizei informiert, als er gegen vier Uhr früh eine Person mit schweren Brandverletzungen bemerkte.

In der Nähe stießen die alarmierten Beamten dann auf das ausgebrannte Auto mit den toten Kindern. Die verletzte Person sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Ob es sich um ein Verbrechen handelt, ist noch unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (32330)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Sport nach Infarkt kann Leben retten

Wer nach einem Herzinfarkt sportlich aktiv wird oder bleibt, sorgt dafür, dass seine Überlebenschance sich deutlich erhöht, so eine Studie frisch von der EuroPrevent 2018. mehr »

TK-Versicherte erhalten E-Akte

Die Techniker Krankenkasse hat mit TK-Safe ihre bundesweite elektronische Gesundheitsakte vorgestellt. Patientenschützer und die Verbraucherzentralen pochen auf hohe einheitliche Standards. mehr »

Diese Keime machen Kliniken zu schaffen

Klinikpatienten haben einer Umfrage zufolge die größte Sorge, mit einem multiresistenten Keim infiziert zu werden. Häufig eine mediale Dramatisierung, findet ein Hygieneexperte. Einige Erreger bereiten aber Kopfzerbrechen. mehr »