Ärzte Zeitung online, 17.08.2011

Nach Dreifachsuizid: Ermittler suchen das Motiv

HOLDORF/CLOPPENBURG (dpa). Nach der gemeinsamen Selbsttötung dreier Teenager in Niedersachsen setzen die Ermittler jetzt auf mögliche Hinweise in den Computern der Mädchen.

Dazu seien Festplatten und Handys der jungen Frauen beschlagnahmt worden, sagte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Cloppenburg. Zudem sollen die Leichen der Frauen im Alter von 16, 18 und 19 Jahren am heutigen Mittwoch obduziert werden.

Die Polizei hatte die Mädchen am Montagabend tot in einem Wald in der niedersächsischen Gemeinde Holdorf gefunden. Sie lagen in einem Zelt und hatten sich nach ersten Erkenntnissen mit Kohlenmonoxid vergiftet.

Die Beamten hatten ursprünglich nach der 19-Jährigen gesucht, die aus einer betreuten Wohneinrichtung in Jena verschwunden war. Die Ortung ihres Handys hatte die Beamten zu dem Waldstück geführt.

Die 16-Jährige stammt aus dem Emsland, die 18-Jährige aus Immenstadt in Bayern. In der Wohnung der 19-Jährigen war ein Abschiedsbrief gefunden worden. Zwei weitere Abschiedsbriefe wurden neben dem Zelt entdeckt.

Topics
Schlagworte
Panorama (31170)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Das erhöht die Organspendebereitschaft

Beauftragte an Kliniken für Transplantationen sollen von allen anderen Aufgaben entbunden werden – das verlangt die Deutsche Stiftung Organtransplantation. Neue Zahlen aus Bayern geben ihr Argumentationshilfe. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »