Ärzte Zeitung online, 20.08.2011

Tod von Pornostar "Sexy Cora" - Kunstfehler?

HAMBURG (dpa). Pornodarstellerin "Sexy Cora" soll einem ärztlichen Gutachten zufolge wegen eines Kunstfehlers der behandelnden Ärzte gestorben sein.

Der Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft, Wilhelm Möllers, bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Freitag entsprechende Medienberichte.

Die Frage nach der strafrechtlichen Verantwortlichkeit bleibe dennoch weiter ungeklärt, betonte Möllers. Die Staatsanwaltschaft habe ein Ergänzungsgutachten in Auftrag gegeben, dessen Ergebnis derzeit noch ausstehe.

Die 23 Jahre alte Frau hatte während einer Schönheitsoperation in einer Hamburger Privatklinik einen Herzstillstand erlitten. Nach mehreren Tagen im Koma war sie Mitte Januar im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) gestorben.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Chirurgen und die Anästhesistin der Privatklinik wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Die Schönheitsklinik wehrt sich gegen die Vorwürfe. "Sexy Cora" war auch als Teilnehmerin der Fernsehsendung "Big Brother" bekanntgeworden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »