Ärzte Zeitung online, 24.08.2011

Deutlich weniger Autobrände in Berlin

BERLIN (dpa). Auch in der neunten Nacht in Folge haben in Berlin wieder Autos gebrannt: Jedoch ging die Zahl der Brandstiftungen in den ersten Stunden des Mittwochs im Vergleich zu den vorangegangenen Nächten erheblich zurück.

Lediglich drei Fahrzeuge wurden bis 04:30 Uhr in Tiergarten, Mitte und Lichtenberg angesteckt, ein weiteres durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen.

Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen, um mögliche politische Hintergründe der Brandstiftungen zu prüfen, teilte die Polizei mit.

Seit der Nacht zum Dienstag unterstützen Beamte der Bundespolizei ihre Berliner Kollegen im Einsatz gegen die nächtlichen Auto-Brandstiftungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »