Ärzte Zeitung online, 29.08.2011

Ärztin Theiss wieder Weltmeisterin im Kickboxen

FRANKFURT/MAIN (Smi). Die Münchener Ärztin Dr. Christine Theiss hat ihren Weltmeisterschaftstitel im Kickboxen gegen ihre Herausforderin Marina Zueva aus Russland verteidigt - und das trotz eines Bänderrisses in der Hand.

Vor 5000 Zuschauern gewann die 31-Jährige ihren WM-Kampf am Samstag in der Europahalle in Karlsruhe deutlich nach Punkten.

Es war der 17. WM-Kampf der promovierten Medizinerin im Vollkontakt-Kickboxen. Den WM-Titel der World Kickboxing Association (WKA) hält sie seit 2007.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »