Ärzte Zeitung online, 31.08.2011

Einbrecher schläft bei Diebstahl ein

BOGOTá (dpa). Müder Gauner: Ein Dieb ist bei einem Einbruch in eine Wohnung in Kolumbien eingeschlafen und erst aufgewacht, als ihn die Polizei festnahm.

Die Hausbewohner alarmierten in aller Ruhe die Einsatzkräfte, nachdem sie den Einbrecher schlafend auf einem Küchenstuhl entdeckt hatten, meldete die kolumbianische Zeitung "El Tiempo" am Dienstag.

Der Mann hatte offenbar einen Mikrowellenherd, einen Entsafter und eine Thermosflasche in einem Sack verstaut, als er in der Küche ein paar Bananen fand.

Er habe sich hingesetzt, um sie zu einem Glas Milch zu verzehren und sei dabei eingeschlummert, erklärte die Polizei.

Topics
Schlagworte
Panorama (33242)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzloses Impfen per Pflaster

Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen. mehr »

Hier tummeln sich die meisten Hausärzte

Die Arztdichte in einer Region ist relevant für die Entscheidung, wo Allgemeinmediziner sich niederlassen – gerade für junge Ärzte. Unsere Karte des Monats zeigt, wo die Konkurrenz zwischen Hausärzten am größten ist. mehr »

Welche Ärzte die schwierigsten Fälle haben

Welche ärztliche Fachgruppe hat die Patienten mit den komplexesten Fällen zu behandeln? Kanadische Forscher haben dies anhand von speziellen Markern untersucht – und eine Rangliste erstellt. mehr »